Allgemeine Informationen zu Leuchtstoff- Energiesparlampen bzw. Gasentladungslampen

Bei Gasentladungslampen bzw. Energiesparlampen basierend auf dem Funktionsprinzip einer Leuchtstofflampe, wird Licht durch eine elektrische Entladung zwischen zwei Elektroden in einer Gasfüllung erzeugt.

Anders ausgedrückt, das Gas beginnt zu leuchten. Die dabei abgestrahlte Wellenlänge innerhalb dieser Gasfüllung liegt jedoch im hohen Maß im nicht ersichtlichen UV- Bereich.

Wirkungsgrad von Leuchtstofflampen

Daher sind Leuchtstofflampen im inneren mit eine Wellenlängen umwandelnden Fluoreszenzbeschichtung versehen. Diese strahlt das sichtbare Licht (weiß) ab. Leuchtstofflampen besitzen auf Grund der hohen Lichtausbeute einen hohen Wirkungsgrad.

Gasentladungslampen bzw. diese Art von Energiesparlampen benötigen für deren Funktion ein sog. Vorschaltgerät. Energiesparlampen, wie sie heute im Handel erhältlich sind, sind vom Prinzip wie Leuchtstofflampen anzusehen. Nur eben, dass alles sehr viel kompakter aufeinander abgestimmt ist.